PDF Drucken E-Mail

Der Baonstausch mit dem IR 21

Am 23.3.1915 erfolgte die Zuteilung des II./59 im Tausch gegen das III.21. Diese Zuteilung wurde in weiterer Folge, anders als die Zuteilung zum IR 36 des VIII. Marschbaons, wieder rückgängig gemacht. Deswegen sehen wir auf den Feldpostkarten an/von Inf. Gruber 1917 wieder das IR 59.

Dazu Hoen: Überdies musste das II. Baon zu Mittag nach Rychwald marschieren, um als Stütze auf die 3 Baone des 21er aufgeteilt zu werden, während das III. Baon der 21er zu den Rainern in Marsch gesetzt wurde. Diese Verfügungen waren für das Regiment wenig erfreulich. Man hatte auf den guten heimischen Ersatz gerechnet und bekam statt dessen unzuverlässige Leute, verlor überdies ein Baon, um ein anderes dagegen einzutauschen, auf das man sich nach den bisherigen Proben wenig verlassen konnte.

 

Böhmisches Infanterie Regiment "Graf von Abensperg und Traun" Nr. 21

Errichtet: 1733 – IX. Armeekorps – 10. Infanterie Truppendivision

Nationalitäten: 87 % Tschechen – 13 % Andere

Ergänzungsbezirk: Caslau (Tschaslau)

Garnison: Stab; III.,IV. Baon: Kuttenberg – II. Baon: Caslau/ Tschaslau – I. Baon: Brcko

Kommandant: Oberst Heinrich Teisinger

Deutsche Uniform – Egalisierungsfarbe: meergrün – Knöpfe: Gold

 

 

Zur Beachtung der Karten an Infanterist Gruber:

Er stammt von der 8. Kompanie ( also dem II. Baon des IR 59 ) und wurde zur 10. Kompanie ( also dem III. Baon des IR 21 ) zugeteilt.

Zeitfenster 16.4.1915

 

Zur Beachtung des Sterbezettels Mitteregger Johann:

Er stammt von der 7. Kompanie ( also dem II. Baon des IR 59 )

Zeitfenster 5.5.1915

 

Zur Beachtung der Karte Fellner Jakob:

Zeitfenster 7.4.1915

Er stammt von der 6. Kompanie ( also dem II. Baon des IR 59 )

Zugeteilt zur 16. Kompanie, also dem IV Baon. Ein wichtiger Hinweis.

 

 

Zur Beachtung der Karte Franz Hattinger:

Zeitfenster 6.4.1015 - 21.4.1915

Er stammt von der 5. Kompanie 2. Zug  ( also dem II. Baon des IR 59 )

Zugeteilt zur 8. Kompanie, also dem II. Baon. Ein wichtiger Hinweis.

 

Zur Beachtung der Karte Ludwig Ramböck:

Zeitfenster 22.4.1915

Er stammt von der 6. Kompanie ( also dem II. Baon des IR 59 )


 

 
home search