Auszeichnungen der SWGR

Die Salzburger Wehrgeschichtliche Rainerforschung und die Militärsportgruppe Land-Wasser-Luft der SWGR vergibt an verdiente Persönlichkeiten innerhalb und außerhalb des Vereins Auszeichnungen. Diese Auszeichnungen unterliegen strengen Kriterien bei der Vergabe. Es gibt drei Arten von Auszeichnungen:

 

Verdienstmedaillen in Form von Ritterkreuzen I - III Klasse

Statuten für die Verleihung der Verdienstmedaille im Rahmen der militärsportlichen Ausbildung und wissenschaftlichen Forschung der Salzburger Wehrgeschichtlichen Rainerforschung.

 

1.)               Die Verdienstmedaille im Rahmen der militärsportlichen Ausbildung und wissenschaftlichen Forschung ist die Medaille in Form der Rainermedaille aus dem Jahre 1908 mit geändertem Band. Die Bandfarbe entspricht den Farben der österreichischen Fahne und soll die Verbundenheit zur Bundesrepublik Österreich dokumentieren. Die Anordnung der roten Streifen auf weißem Grund bestimmen die Klasse der Verleihung. Aufgesetzt wird ab der II. Klasse das Salzburger Landeswappen und dokumentiert die Verbundenheit zum Bundesland Salzburg.

 

2.)               Folgende Klassen werden vergeben: Erste Klasse und Zweite Klasse und Dritte Klasse. In weiterer Folge sind Offizierskreuz und Kommandeurskreuz vorgesehen.

 

3.)               Bandfarben: Erste Klasse rot 8 mm – weiß 25 mm – rot 8 mm mit Landeswappen. Zweite Klasse: rot 4 mm – weiß 32 mm – rot 4 mm mit Landeswappen. Dritte Klasse: rot 4 mm – weiß 32 mm – rot 4 mm ohne Landeswappen.

 

4.)               Das Salzburger Landeswappen in Größe von 15x8 mm wird mittig im weißen Feld angebracht.

 

5.)               Die Beschriftung lautet: Erzherzog Rainer Militärsport u Forschung * Verdienste *

 

6.)               Die Verleihung wird durch den Kommandanten der militärsportlichen Ausbildung und wissenschaftlichen Forschung vergeben und persönlich ausgehändigt.

 

7.)               Die Verleihung der Verwundetenmedaille hat keinen Einfluss auf die Stufe der Rainer Verdienstmedaille.

 

8.)               Richtlinien Erste Klasse

 

Diese darf nur an aktive Mitglieder der Militärsportgruppe vergeben werden, die mindestens 12 Aktivitäten, davon 2 aus dem Bereich Tauchen, Auslandseinsatz oder Fallschirmspringen vorweisen können.

 

Für Tätigkeiten aus dem Bereich der wissenschaftlichen Forschung muss die Tätigkeit zur Erweiterung der Schausammlung wesentlich beigetragen haben, oder auf der Webseite einen eigenen Punkt rechtfertigen.

 

Welche zum Aufbau oder zur Ausbildung in der Militärsportgruppe führend beigetragen haben.

 

9.)               Richtlinien Zweiter Klasse

 

Diese darf nur an aktive Mitglieder der Militärsportgruppe vergeben werden, die mindestens 10 Aktivitäten, davon 2 aus dem Bereich Tauchen, Auslandseinsatz oder Fallschirmspringen  vorweisen können.

 

Für Tätigkeiten aus dem Bereich der wissenschaftlichen Forschung muss die Tätigkeit zur Erweiterung der Schausammlung in Teilbereichen beigetragen haben, oder auf der Webseite einen Punkt wesentlich erweitern.

 

Welche zum Aufbau oder zur Ausbildung in der Militärsportgruppe wesentlich beigetragen haben.

 

10.)           Richtlinien Dritte Klasse

 

Diese darf nur an Mitglieder der Militärsportgruppe vergeben werden, die mindestens 5 Aktivitäten, davon 2 aus dem Bereich Tauchen, Auslandseinsatz oder Fallschirmspringen  vorweisen können.

 

Für Tätigkeiten aus dem Bereich der wissenschaftlichen Forschung muss die Tätigkeit zur Erweiterung der Schausammlung beigetragen haben, oder auf der Webseite einen Punkt erweitern.

 

Welche zum Aufbau oder zur Ausbildung in der Militärsportgruppe beigetragen haben.

 

11.)           Die Verleihung der Ersten Klasse setzt die Verleihung der Zweiten Klasse oder Dritten Klasse nicht voraus. Die untere Klasse kann nachgekauft werden.

 

12.)           Verleihungen an Personen, welche nicht der Militärsportgruppe oder der wissenschaftlichen Forschung angehören, ist möglich. Die Kriterien dafür sind: eine wesentliche Verbesserung der militärsportlichen Ausbildung, die Erweiterung der militärischen Sammlung oder der Webseite über kleinere Zuwendungen hinaus. Diese Auszeichnungen führen das Band des Militärverdienstkreuzes.  Die Klassen I. - III. unterscheiden sich durch die zugehörige Urkunde, zur Aufstufung wird die Urkunde angepaßt.

 

Verleihungen:

 

Erste Klasse

Lt Col  Jeffrey J. Thomas, US Air Force Auxiliary CAP, Wisconsin Wing Chief of Staff

Abt. Insp. Ing. Peter-Andreas Linhart, BMI

 

Zweite Klasse

Lt Col Chris Trossen,  US Air Force Auxiliary CAP

Lt Col Gerald Krueger,  US Air Force Auxiliary CAP

Jörg C. Steiner, Generalsekretär der ÖASG

 

Dritte Klasse

Major Jeff Thompson,  US Air Force Auxiliary CAP

Capt. Rose Kienholz,  US Air Force Auxiliary CAP

Wayne Kim Heng Koo , Deputy Superintendent of Police (V) Singapore Police Force

AC S Lakshamanan, Singapore Police Force

DSP Stephen Chee Hiaw Kong, Singapore Police Force

Mag. Maximilian Graf Deym, Stv. Generalsekretär der ÖASG

Hptm.d.R. Baron Tonis Breidel Hadjidemetriou, Griechenland

Hptm.a.D. Joseph N. Kohn, M.A., Luxemburg

Sgt. 1st Class Baron Yoshihiko Okabe, Japan  

 

 

 Verwundetenmedaille nach Ausbildungsverletzungen 

 

Statuten für die Verleihung der Verwundetenmedaille im Rahmen der militärsportlichen Ausbildung

 

1.)                Die Verwundetenmedaille im Rahmen der militärsportlichen Ausbildung ist die Medaille für Verdienste der SWGR mit geändertem Band. Die Bandfarbe entspricht der Verwundetenmedaille des I. Weltkrieges in den Farben grau und weinrot. Die Anordnung der roten Streifen auf grauem Grund ist wie folgt: rot mittelbreit / grau breit / schwarz schmal / rot schmal / schwarz schmal / grau breit / schwarz schmal / rot schmal / schwarz schmal / grau breit / rot breit.

 

2.)                Die Klassen sind: einmalige Verwundung danach Wiederholungsspangen

 

3.)               Als Verwundungen gelten nicht: Abschürfungen, Riss- und Quetschwunden, Verletzungen die keiner ärztlichen Behandlung bedürfen, Krankheiten wie Erkältungskrankheiten, Verletzungen, deren Heilung weniger als einer Woche bedürfen.

 

4.)                Die Verletzungen müssen durch einen Arzt bestätigt werden oder einer Behandlung in einem Spital zugeführt werden.

 

5.)                Die Verleihung wird durch den Kommandanten – militärsportliche Ausbildung - vergeben und persönlich ausgehändigt.

 

6.)                Die Urkunde entspricht dem Besitzzeugnis für die Verdienstmedaille mit der textlichen Veränderung „ für bei der Ausbildung erlittene Verletzung“.

 

7.)                  Die Auszeichnung ist vor der Medaille für Verdienste zu tragen, da sie hochwertiger anzusehen ist.

 

8.)                Die Verleihung der Verdienstmedaille hat keinen Einfluss auf die Stufe der Verwundetenmedaille und umgekehrt.

 

 

Verleihungen:

 

# 1 - P.W. für seine Verletzung – Bruch des Wadenbein – bei der Ausbildung zum Flächenspringer. Verliehen 2008 noch in der alten Form der Rainermedaille.

# 2 - Stabsunteroffizier d.R. Stefan Badstieber - Bruch der 6. Rippe - beim SAS Training in der Luftwaffenkaserne Roth.

# 3 - Gef a.D. Wolfgang Sehner, schwere Verletzung im Bereich des Knies, zugezogen während des Sprungtrainings in Klatovy.

# 3 - Gfr dMilSpGr Mario Klob, Verletzung des Trommelfells während der Tauchausbildung.

 

 

 

  Das Kommandeurskreuz

Das Kommandeurskreuz wird an den Kommandanten der SWGR vergeben. Auf Grund außergewöhnlicher Leistungen, die weit über die Verdienstmedaillen hinausgehen, kann der Kommandeur das Kommandeurskreuz verleihen. Das Kommandeurskreuz besteht aus purem Silber.

 

Musterurkunden

Je nach ausstellendem Teilbereich wird der Stempel der MilSpGr oder der SWGR verwendet.