PDF Drucken E-Mail

In stetem Gedenken

 

 

1809 Ludwig Uhland, (1787-1862)
 
Ich hatt' einen Kameraden,
Einen bessern findst du nit.
Die Trommel schlug zum Streite,
Er ging an meiner Seite
|: In gleichem Schritt und Tritt. :|
 
Eine Kugel kam geflogen:
Gilt's mir oder gilt es dir?
Ihn hat es weggerissen,
Er liegt vor meinen Füßen
|: Als wär's ein Stück von mir :|
 
Will mir die Hand noch reichen,
Derweil ich eben lad'.
"Kann dir die Hand nicht geben,
Bleib du im ew'gen Leben
|: Mein guter Kamerad!" :|
 

 

Der letzte Soldat des Kaisers ist verstorben, eine Epoche zu Ende

Stellvertretend für unsere Hochachtung vor den Leistungen jener Zeit

  

 
home search