PDF Drucken E-Mail

Aviation & Tactical Trainings Center
in Klatovy-CZ


Sanitätskurs mit Springen für das Europäische Militär- Sanitäts- Fallschirmsprungabzeichen.

Leitung: Oberstabsarzt ( Bundeswehr)  Dr. Matthias Röpke
Leitungsgehilfe: Hauptgefreiter d.R. Martin Einhauser

Ablauf:

 

23.10.2009 Abend - Unterricht Erste Hilfe / Selbst- und Kameradenhilfe
Zeit: 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr
24.10.2009 Im zeitlichen Abgleich mit dem Sprungbetrieb und Unterricht und praktische Übung Erste Hilfe / Selbst- und Kameradenhilfe
25.10.2009 Morgens - Unterricht und praktische Übung / Selbst- und Kameradenhilfe
25.10.2009 - Lehrgangszeugnisverleihung/Abreise

 

 

Ein besonderes Wochenende ging leider viel zu schnell zu Ende. Herr Oberstabsarzt d.R., Dr. Matthias Röpke, zeigte unglaubliche Fachkompetenz. Der "alte" Panzermann, Allgemeinmediziner und Rettungsmediziner zeigte den Anwesenden in praktischen Übungen und einer umfangreichen theoretischen Ausbildung, mit einer Unmenge an Material, die Grundlagen sich selbst und Kameraden zu helfen, bis Hilfe kommt. Wie notwendig dies ist, haben die Kameraden des IR 59 und ich schon erleben müssen und haben sich in Kameradenhilfe bewähren können. Die AN 2 war eine Zierde für diesen Typ. Die olivgrüne Farbe der Oberseite, die hellblaue der Unterseite und das Haifischmaul unter dem bulligen Motor zeigten die militärische Vergangenheit dieses Flugzeugtyps. Oberstleutnant Redolf konnte erfolgreich die US-Wings vollenden und hatte erst danach, durch eine verpatzte Landung, Verletzungspech. Der Sanitätskurs schließt mit einem Zeugnis und der Verleihung des Sanitäts-Fallschirmsprungabzeichens ab!

 

 

Ausbildungs-Gesamtleitung: Sprunglehrer Gefr. d.R Björn Korth
Sprunglehrer: HG d.R Martin Einhauser
Sprunglehrer: Finn Bendixen
Sprunglehrer und US Jumpmaster: SSG Bruce Arrighi
Jumpmaster: StFw Manfred Wimmer

Teilnehmer: 38
Nationen: 5 (Deutschland, Österreich, Polen, USA, Tschechei)

Sprünge:
33 Static Line Sprünge
15 Freifälle und
1 Tandem

 


1. Der Springer rotiert um den Schirm


2. Der Springer trennt sich vom Schirm


3. Der Reserveschirm geht auf und der alte Schirm trudelt zur Erde, perfektes Training, perfekt reagiert


4. Vater und Sohn nach dem geglückten Sprung mit dem Reserveschirm


Aufmachen der Schuhe unter Verletzungsvoraussetzung


Aviation and Tactical Trainings Center


Bergung eines Verletzten durch die Kameraden mit Feldtrage


Das Cockpit der AN


Das Wappen unserer AN 2


Das wäre die perfekte Absprunghaltung zur Tragfäche gegen den Wind


Defibrilatoranwendungen werden erklärt und geübt


Der Erde entgegen


Die Erstspringer lernen ihren Theorieteil


Die Gegend um Klatovy


Die Kennung unserer AN


Die Piloten unserer AN 2


Die Rainer beim Sankurs Theorie


Die Rainerabordnung


Die Schirme werden zum zweiten Sprung gepackt


Die Stimmung ist gut vor dem ersten Sprung


Die Untersuchung von Schien- und Wadenbein durch Dr. Röpke und Adelbert Schömer


Die Wirbelsäule wird gestützt Prof Birnbauer, OSA Röpke, Hptm Lang


Dien AN setzt zur Landung hinter den Sringern an


Diesmal erwicht es auch Prof. Birnbauer mit einer Landung mit dem Wind


Ein cooler Dr. Röpke


Ein fast verhängnissvoller Fehler von Oberstleutnant Redolf 1 - zu hoch geflairt und abgestürzt


Ein fast verhängnissvoller Fehler von Oberstleutnant Redolf 2 - aber er steht wieder


Ein fast verhängnissvoller Fehler von Oberstleutnant Redolf 3 - und seine Kameraden holen ihn ab


Ein fast verhängnissvoller Fehler von Oberstleutnant Redolf 4 - er wird verarztet


Ein fast verhängnissvoller Fehler von Oberstleutnant Redolf 5 - für heute ausgesprungen


Ein glücklich gelandeter Zögling des MilBRG


Ein perfekter Absprung, theoretisch


Ein schöner und erfolgreicher Tag geht zu Ende


Einfach nur das Gefühl der Freiheit


Erste Hilfe kurz gefaßt


Feldherrnhügel


Fertig zum Sprung, Hunde, wollt ihr ewig leben


Freier Fall


Gefreiter Bader im Cockpit der AN


Gibts was zum Entdecken


Hauptfeldwebel d.R. Polizeimeister Reinhold Schwarz im Anflug


Herzmassage


Immer wieder ein gutes Gefühl, die AN 2


Infusionsmaterial


Irrsinn und Vorfreude liegen manchmal knapp zusammen


Kappenkontrolle nach dem Sprung


Liebevolle Details


Mund zu Nasebeathmung durch Korporal Bader


Oberstabsartz Röpke erklärt die Athemwege und deren Freilegung


Oberstleutnant Redolf übt am Tragegestell die letzten Handgriffe


Prof Birnbauer nimmt die Sanschwingen in Empfang


Prof Birnbauer, Zgsf des ÖBH macht eine perfekte Landung


Sanitätsabzeichen des EMFV - Tragegenehmigung zur österreichischen Uniform


Sansprungurkunde Hauptmann Lang


Sansprungurkunde Korporal Bader


Sansprungurkunde Oberstleutnant Redolf


Sanurkunde Hauptmann Lang


Sanurkunde Korporal Bader


Sanurkunde Oberstleutnant Redolf


Stimmungsbild der AN


US-Wings von Oberstleutnant Felix Redolf


Umgang mit abgerissenen Extremitäten nicht immer ganz ernst


Verletzungsversorgung


Überreichen der Sanwings an Korporal Ekkehard Bader durch OSA Röpke

 

 

 

 

 

 

 
home search